Ideen und Theorien eine Form geben

Das Spektrum an Möglichkeiten der modernen 3D-Druck Technologien ist riesig. Längst haben auch Universitäten und Forschungseinrichtungen das Potenzial des Rapid Prototyping und des Rapid Manufacturing erkannt und nutzen die Verfahren in Lehre und Forschung.

Die Erforschung neuer Verfahren und Technologien erfordert meist eine Entwicklung neuer Produkte. Doch gestaltet sich die Realisierung einer Idee für Studierende oft schwierig. Der 3D-Druck bietet hier vielfältige Möglichkeiten und stellt die wohl beste und flexibelste Fertigungslösung in der Forschung dar. Das additive Verfahren hilft, Hindernisse zu überwinden, welche die traditionellen Herstellungstechniken wie beispielsweise das Fräsen an die Umsetzung stellen.

Selbst feine Formen und Strukturen lassen sich im 3D-Druck realisieren und eröffnen damit einen nahezu grenzenlosen Gestaltungsspielraum.