3D-Druck und Prototypenbau

RAPID PROTOTYPING
- Schneller Modellbau
- Seriennahe Modelle
- Kurze Herstellzeiten
Geringe Stückzahlen in Serienqualität
- maßgeschneiderte und wirtschaftliche Herstellung
- Visualisierung in der frühen Designphase
- Effektive Entwicklungszeit
PRODUKTVARIANTEN ENTWICKELN UND TESTEN
- Mehrere Varianten herstellen
- Ausgiebig seriennah testen
- Ergebnisse in die Serien einfließen lassen
previous arrow
next arrow
PlayPause
Slider

Rapid Prototyping

Rapid Prototyping: Prototypen kostengünstig und schnell herstellen


Unter Rapid Prototyping, heute auch oft als 3D-Druck oder 3D-Printing bezeichnet, versteht man die schnelle und kosteneffiziente Herstellung von Werkstücken (Prototypen, Mustern, Modellen, Werkzeugen und Endprodukten) mit Hilfe von computergesteuerten Fertigungsverfahren. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fertigungsprozessen, wie der Einsatz von Fräsmaschinen, die aus Feststoffblöcken das fertige Teil herausschneiden, wird beim Rapid Prototyping das Werkstück durch speziell entwickelte Maschinen schichtweise aufgebaut.

Die ersten Rapid-Prototyping-Verfahren wurden in den 80er Jahren entwickelt. Sie dienten hauptsächlich der Herstellung von Modellen und Prototypen, woher sich auch der Name Rapid Prototyping ableitet. Seitdem kamen etliche neue Verfahren hinzu, die unter anderem neue Anwendungsgebiete erschlossen. So lassen sich inzwischen Werkstücke bei geringen Stückzahlen in Serienqualität herstellen.


Sie haben eine IDEE und brauchen schnell erste MUSTER?

Genau hier kann das Rapid Prototyping seine Stärke zeigen!

PROTOTEC ist ein Experte mit über 25-jähriger Erfahrung im Rapid Prototyping. Egal ob im 3D-Druck oder im Vakuumguss von Prototypen, Funktionsmodellen oder Ansichtsmodellen. Bei PROTOTEC haben Sie eine Auswahl an verschiedenen Verfahren und Materialien. Sind die technischen Details geklärt, liefern wir Ihre Prototypen, Muster und Funktionsmodelle bereits nach wenigen Tagen! Auch individuelle Anforderungen können wir schnell und kostengünstig umsetzen. Zum Beispiel eine individuelle Oberfläche, Farbe, Montage von Baugruppen usw…


Erkennen Sie frühzeitig Schwachstellen!

Erstellen Sie einen Prototyp und Prüfen Sie Ihre Konstruktion und Entwicklung!

Mit der kostengünstigen Herstellung von Prototypen, mittels Rapid Prototyping, können Sie Ihre Idee schon im frühen Entwicklungsstadium schnell und einfach begutachten.

  • Passen alle Maße? Stimmen die Konturen? Oder muss noch etwas angepasst werden?
  • Sind alle Funktionen gegeben? Passen die Teile zueinander?
  • Ist die Haptik so wie geplant? Stimmen die Wandstärken und Größenverhältnisse?

Es gibt viele Dinge, die Sie an einem Prototypen, Funktionsmodell oder Muster prüfen können, bevor Sie in die Serie gehen. Nutzen Sie die Chance und stellen Sie Ihre Ideen auf den Prüfstand und finden die kleinen Fehler und Optimierungspotentiale, die Ihr Produkt nachher noch viel besser machen!

Jetzt online bestellen!

- Online 3D-Daten hochladen
- Konfigurieren
- Bestellen
- Schnell und einfach

Für unsere 3D-Druck-Verfahren und Vakuumguss

Slider

Die Herstellung eines Prototyps

Als Grundlage zum Rapid Prototyping dient in der Regel ein dreidimensionales CAD-Modell (Computer Aided Design) sowie das STL-Format (Surface Tesselation Language) als Datenschnittstelle. Das virtuelle Modell wird im Fertigungsprozess in eine Vielzahl an dünnen, horizontalen Ebenen unterteilt, die später den einzelnen Schichten entsprechen, in denen der Werkstoff aufgetragen wird. Je nach Rapid-Prototyping-Verfahren kommen dabei unterschiedliche Werkstoffe zum Einsatz, unter anderem: Kunststoffe, Metalle, Papier, Keramik, Glas oder Beton. Nachdem das Auftragen der Schichten abgeschlossen ist, werden eventuell vorhandene Stützstreben (bei komplexen Strukturen oder mehrteiligen Elementen) entfernt und das Werkstück, sofern notwendig, von Verunreinigungen und Werkstoffresten gesäubert.


Einsatzgebiete von Rapid Prototyping

Primär wird Rapid Prototyping noch immer für die Herstellung von Modellen und Prototypen genutzt. Doch generative Fertigungsverfahren erlauben inzwischen auch die maßgeschneiderte und wirtschaftliche Herstellung von komplexen Endprodukten (zum Beispiel in der Zahnmedizin oder bei Hörgeräten), Rapid Manufacturing genannt. Eine andere Einsatzmöglichkeit von Rapid Prototyping ist das Rapid Tooling, die Herstellung von Werkzeugen oder Werkzeugeinsätzen. Im Gegensatz zu Werkzeugen aus Vollmaterial gewährleistet Rapid Prototyping verbesserte Materialeigenschaften und eröffnet neue Fertigungsmöglichkeiten. So lassen sich zum Beispiel konturnahe Kühlkanäle realisieren, was in einer Verbesserung der Kühlleistung resultiert.


Die möglichen Verfahren

Zu den am häufigsten genutzten Rapid Prototyping Verfahren zählen:

Sie kennen die Verfahren noch nicht oder wissen nicht, welches Verfahren für Ihren Anwendungsfall infrage kommt? Dann besuchen Sie doch unser PROTOWIKI oder auch mal unseren Beitrag zum Metall 3D-Druck Verfahren aus unserem PROTOWIKI.


Vorteile für Ihre Prototypen, Einzelteile und Kleinserien

Die schichtenweise Herstellung (Additive Layer Manufacturing) von Werkstücken mittels Rapid Prototyping erlaubt es, komplexe Formen zu fertigen, die mit herkömmlichen Prozessen unwirtschaftlich oder schlicht unmöglich herzustellen wären. Durch Rapid Prototyping können fehlerhafte Konzepte identifiziert und früh im Entwicklungsprozess Korrekturen am Design vorgenommen werden. So lassen sich beispielsweise notwendige Konstruktionsmerkmale hinzufügen und redundante Teile eliminieren. Das reduziert die effektive Entwicklungszeit und senkt die Kosten.

Rapid Prototyping kann durch die Visualisierung in der frühen Designphase auch die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Abteilungen, wie Entwicklung, Marketing und Vertrieb, entscheidend verbessern. So können Vorgaben und Erwartungen gezielt und frühzeitig einander angepasst werden.

Die daraus resultierenden Zeit- und Kostenersparnisse können unter anderem dazu genutzt werden:

  • Mehr Produktvarianten zu entwickeln (innovationsfördernd)
  • Die Produktkomplexität zu erhöhen
  • Lieferzeiten zu verkürzen
  • Deadlines einzuhalten

Rapid Prototyping ist heute aus vielen Industrien nicht mehr wegzudenken. Ob Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Architektur, Rüstung oder Medizin, sie und viele andere profitieren von den Möglichkeiten, die Rapid Prototyping eröffnet.

Rueckruf anfordern

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen, zum 3D-Druck oder Rapid Prototyping?

Kein Problem, wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten, die Vor- und Nachteile der einzelnen Verfahren und unsere einzelnen Technologien. Fordern Sie einfach einen Rückruf Service an und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen. Oder wählen Sie direkt die +49 (0) 2722 / 959595
Wir helfen Ihnen hier gerne weiter!

Jetzt Rückruf anfordern!


*Pflichtfelder

Menü schließen

Bleiben Sie Informiert und melden Sie sich zu Ihren exklusiven PROTONEWS an.
Hier gibt es regelmäßig alles rund um die Themen:

  • Erweiterung des Dienstleistungsangebotes
  • Messen und Veranstaltungen
  • Neues von PROTOTEC
  • 3D Druck Themen
  • Rapid Prototyping
  • Videos und Tutorials
  • und vieles mehr…
Unsere Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzerung der Webseite verstehen Sie sich damit einverstanden.
Mehr dazu unter Datenschutz